SUMSI MIT PO...

SUMSI MIT PO...

Mit dem Buch "Eine Dose Kussbonbons" kamen die Teilnehmerinnen u8nd Teilnehmer über ihre Gefühle ins Gespräch

…So heißt die neu installierte Trauergruppe am Berufskolleg in Bochum. Wenn man SUMSI MIT PO rückwärts liest, heißt es OPTIMISMUS.

Ein Pflasterstein mit sechs verschiedenen Symbolen macht zu Beginn jeder Trauergruppe eine Runde. Darauf abgebildet sind eine Sonne, eine Wolke, eine Träne, ein Herz, ein lachendes Smiley und viele bunte Punkte. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sucht sich davon ein Symbol aus und beschreibt, mit welchem Gefühl er an diesem hier ist bzw. von welchem Gefühl er in den letzten Wochen begleitet wurde. Der Stein ist ein festes Ritual in der Gruppe, er wird jeweils zu Beginn und zum Ende eines jeden Treffens durch die Runde gereicht.

Im alltäglichen Schulleben entsteht von Seiten der Studierenden der Wunsch, sich neben der regulären Unterrichtszeit in einem geschützten Rahmen über erlebte Verluste auszutauschen. Die Trauergruppe am Berufskolleg biete den Studierenden einen Raum, sich über ihren individuellen Umgang mit der Trauer sowie den damit einhergehenden (Schuld-)Gefühlen und Problemen auseinanderzusetzen. Zusammen mit der derzeitigen Vertrauenslehrerin und Trauerbegleiterin Kathrin Wittke tauschen sich die Studierenden über Themen wie Traurigkeit, Schuldgefühle, Ängste, komische Gedanken, Träume usw. Ein richtig und falsch gibt es dabei nicht – die Studierenden lernen hier am eigenen Beispiel, offen über ihre Gefühle zu sprechen sowie empathisch und kongruent miteinander umzugehen. In der ersten Trauergruppe ist die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mithilfe des Buches „Eine Dose Kussbonbons“ und den „Gefühlsmonster-Karten“ über das Thema Abschied ins Gespräch gekommen.

Die Gruppe SUMSI MIT Po findet i.d.R. einmal im Monat statt. Im kommenden Schuljahr wird eine außenstehende Trauerbegleiterin, Frau Caren Baesch, die Gruppe gemeinsam mit Frau Kathrin Wittke leiten.