Besuch in Bethel

Wie auch im vergangenen Jahr waren die beiden Abschlussklassen der Ausbildungsgänge Sozialassistenz und Heilerziehungspflege zu Besuch in den von Bodelschwinghschen Anstalten. Nach einführenden Informationen über die Geschichte und die Arbeitsfelder Bethels haben wir gemeinsam mit den anderen Fußballfans der Ortschaft das WM-Aus unserer Fußballnationalmannschaft in der Neuen Schmiede, dem inklusiven Veranstaltungsort Bethels, verfolgt.

Am nächsten Tag waren wir in Kleingruppen in unterschiedlichen Einrichtungen unterwegs. Besonders spannend war für uns die Arbeit im Berufsbildungswerk sowie in der europaweit bekannten Epilepsieklinik Mara: vor 25 Jahren wurde erstmals eine Operation am Gehirn vorgenommen, ein Eingriff, der bis heute Menschen angeboten wird, die von besonders schwerer Epilepsie betroffen sind.

Für die meisten ist es immer wieder eine interessante Erfahrung, dass es sich bei Bethel nicht um ein einzelnes Haus handelt, sondern um eine Ortschaft, die geprägt ist vom Miteinander von Menschen mit und ohne Einschränkungen.