Insgesamt acht festangestellte Dozent*innen und zwei Mitarbeiterinnen in der Verwaltung stellen die qualifizierte Berufsausbildung und die Abläufe in der Pflegeschule Lippe sicher.

Das Kollegium verfügt über langjährige und unterschiedliche Erfahrungen und begleitet dich während deiner Pflegeausbildung.

Die reguläre Schulzeit ist von 8 - 15 Uhr.

Werde Teil des
guten Werks
Zur Stellenbörse
Drei Johanneswerkerinnnen und ein Johanneswerker stehen nebeneinander
Die Pflegeschule Lippe in Zahlen
150

Auszubildende

92

ausbildende Praxiseinrichtungen

515

Praxisbesuche pro Jahr

Das Team der Pflegeschule Lippe

Annika Henselmeyer, Pflegeschule Lippe
Annika Henselmeyer

Schulleiterin, M.A. Berufspädagogin

Thorsten Bücker, Pflegeschule Lippe
Thorsten Bücker

Fachlehrer, Dipl.-Pflegewirt

Britta Deppendorf-Ridder, Pflegeschule Lippe
Britta Deppendorf-Ridder

Fachlehrerin, Dipl.-Oecotrophologin

Dummy für Vanessa Löwen-Klützing
Vanessa Löwen-Klützing

Verwaltung

Dummybild für Annika Ortmeier
Annika Ortmeier

Verwaltungsassistenz

Katharina Schlautmann, Pflegeschule Lippe
Katharina Schlautmann

zentrale Praxisbegleitung, M.A. Pflegepädagogin

Andrea Sluytermann van Langeweyde, Pflegeschule Lippe
Andrea Sluytermann van Langeweyde

Fachlehrerin, Altenpflegerin

Dummybild für Annika Diana Strauß
Annika Diana Strauß

Dozentin

Doreen Süllwold, Pflegeschule Lippe
Doreen Süllwold

Verwaltung und Praxiskoordination

Sophie Winkler, Pflegeschule Lippe
Sophie Winkler

Bachelorandin

Die Pflegeschule Lippe auf Instagram


Leitlinien der Pflegeschulen

Als Teil des Ev. Johanneswerks bieten die Pflegeschulen Bielefeld, Bochum und Lippe berufsqualifizierende Dienstleistungen an. Unser Auftrag liegt im Sinne der Vision in der Vermittlung, Förderung und Entwicklung einer Haltung, die das Leben in Würde, Selbstbestimmung und Gemeinschaft unterstützt. Dies gilt im Miteinander mit denen, die auf Assistenz und Pflege angewiesen sind wie im kollegialen Miteinander.

Bei uns steht der Mensch mit seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt. Sie macht seine unverlierbare Würde aus. In der Sorgegemeinschaft aller Mitarbeiter*innen leben wir diese Grundwerte durch Respekt und Offenheit, Verantwortung und Glaubwürdigkeit, Veränderungsbereitschaft und Leidenschaft sowie Kooperation und Vertrauen als Grundlage unserer Arbeit. Wir bieten Lernorte, die durch kulturelle Vielfalt geprägt sind und stellen uns dem Anspruch, dass unsere Bildungsarbeit nachhaltig wirkt.

Unsere Bildungsangebote richten sich an Menschen mit dem grundlegenden Interesse, in einem pflegerischen Beruf arbeiten zu wollen. Grundlage sind die Bereitschaft, sich inhaltlich und persönlich mit den Werten unseres Unternehmens auseinanderzusetzen und sich die notwendigen pflegefachlichen und sozialen Kompetenzen (u.a. Empathie, Teamarbeit, Hilfsbereitschaft) für diese Tätigkeit aneignen zu wollen.

Wir verfolgen in unserer Arbeit das Ziel, Menschen mit Interesse an pflegenden Berufen für diese Tätigkeiten zu qualifizieren – unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Religion oder Herkunft. Wir fördern eine eigenverantwortliche, persönliche und berufliche Entwicklung und bringen nach erfolgreicher Ausbildung die Teilnehmer*innen in Arbeit, bei der die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter*innen und Teilnehmer*innen gefördert wird.  Mit unseren Bildungsdienstleistungen leisten wir damit einen wichtigen Beitrag zu einer interkulturellen und partizipatorischen Gesellschaft und fördern das verantwortliche Miteinander der Generationen.

Wir verfügen über die formalen Voraussetzungen und die fachlichen Kompetenzen in abschlussbezogener Ausbildung für die Berufe Pflegefachfrau/Pflegefachmann und Pflegefachassistent/Pflegefachassistentin. Kennzeichnend für unsere Arbeit sind unsere branchenübergreifenden Erfahrungen, die mit zielgruppenspezifischen Beratungskompetenzen verknüpft werden.

Alle Mitarbeiter*innen der Pflegeschulen im Ev. Johanneswerk sind fachlich qualifiziert, sozial kompetent und setzen sich mit gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und den Wertorientierungen des Ev. Johanneswerks kontinuierlich auseinander. Wir sehen uns dabei in der Pflicht, jede*n Dozent*in jährlich pädagogisch weiterzubilden.

 

Berufsqualifizierende Ausbildung in der Pflege ist für uns von zentraler Bedeutung. Wir bieten in unseren Pflegeschulen eine qualitativ hochwertige auf modernstem Standard basierende Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann und zum Pflegefachassistenten/zur Pflegefachassistentin an.

So erreichst du uns