Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

  • Was wird an unserer Schule ausgebildet?

    Was wird an unserer Schule ausgebildet?

    Es werden an unserem Berufskolleg Heilerziehungshelfer und Heilerziehungspfleger ausgebildet. Die Dauer der Heilerziehungshelferausbildung beträgt 2 Jahre in Vollzeitschule. Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger dauert 3 Jahre.

  • Kann man die Ausbildung verkürzen?

    Kann man die Ausbildung verkürzen?

    Nein, es gibt keine Verkürzung. 

  • Was kostet die Ausbildung?

    Was kostet die Ausbildung?

    Es wird kein Schulgeld erhoben. Pro Schuljahr wird ein Unkostenbeitrag sowie eine Kostenbeteiligung an den Lehrmitteln erhoben.

  • Wann ist Ausbildungsbeginn?

    Wann ist Ausbildungsbeginn?

    Jeweils Schuljahresanfang nach den Sommerferien. 

  • Wann ist Bewerbungsfrist?

    Wann ist Bewerbungsfrist?

    Bewerbungsfrist für die Heilerziehungspfleger ist der 15. Februar, für die
    Heilerziehungshelfer der 15. Mai.

  • Wie sind die Unterrichtszeiten?

    Wie sind die Unterrichtszeiten?

    Der Unterricht beginnt um 8:45 Uhr und endet um 16:45 Uhr.

  • Wieviele Schüler gibt es?

    Wieviele Schüler gibt es?

    Im Jahr 2010 gab es ca. 130 Schülerinnen und Schüler.

  • Wieviel Lehrer gibt es?

    Wieviel Lehrer gibt es?

    Es gibt 9 Lehrkräfte.

  • Welche Unterlagen brauche ich für die Bewerbung?

    Welche Unterlagen brauche ich für die Bewerbung?

    Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, aktuelles Zeugnis bzw. amtlich beglaubigtes Schulabschluss-Zeugnis, aktuelles Gesundheitszeugnis, polizeiliches Führungszeugnis.

  • Welche Voraussetzungen brauche ich für die Ausbildung?

    Welche Voraussetzungen brauche ich für die Ausbildung?

    Sekundarabschluss II (Hochschulreife) + einschlägige Berufserfahrung (bspw. Zivildienst, Soziales Jahr) oder Sekundarabschluss I (Fachoberschulreife) + eine mindestens zweijährige Berufsausbildung im Sozial- und Gesundheitswesen (z.B. Sozialhelfer/-in, Heilerziehungshelfer/-in). Bei der berufsbegleitenden Ausbildung ist die Anstellung mit mindestens einer halben Stelle in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen für die Dauer der Ausbildung nachzuweisen.

  • Welchen Umfang hat die Ausbildung?

    Welchen Umfang hat die Ausbildung?

    2400 Stunden in: zwei Jahren Vollzeitunterricht + anschließendem einjährigen
    Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung oder in: drei Jahren mit zwei Unterrichtstagen pro Woche + mindestens einer halben Stelle in einer anerkannten Einrichtung der Behindertenhilfe zur Erlangung der staatlichen Anerkennung.

  • Wie weit darf der Praktikums-/ Arbeitsplatz von der Schule entfernt sein?

    Wie weit darf der Praktikums-/ Arbeitsplatz von der Schule entfernt sein?

    Die maximale Entfernung beträgt 30 Kilometer. Dies betrifft auch den Arbeitsplatz bei der integierten Ausbildungsform.