Unsere tariflichen Leistungen

Unsere tariflichen Leistungen

Die Arbeitsverträge der Johanneswerkerinnen und Johanneswerker basieren auf den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Deutschland (AVR DD) in der jeweils gültigen Fassung. Darin sind vielfältige Leistungen festgeschrieben:

  • Vergütung

    Vergütung

    Jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter wird entsprechend seiner Funktion in eine bestimmte Entgeltgruppe einsortiert. Innerhalb der Gruppe erfolgt nach definierten Zeiten ein Stufenaufstieg: Wer länger im Unternehmen ist, bekommt auch mehr Gehalt. Wenn sich Ihre Funktion ändert, passen wir ggf. natürlich auch Ihre Entgeltgruppe an.

    Für Arbeit an Sonn- und Feiertagen erhalten Sie 25 bis 50 Prozent mehr Gehalt, in der Nacht 15 Prozent. Die Wechsel- bzw. Schichtzulage beträgt bis zu 102,26 Euro brutto. Für Eltern bezahlen wir einen Kinderzuschlag von bis zu 121,24 € Euro brutto.

  • Arbeitszeit/Urlaub

    Arbeitszeit/Urlaub

    Die Arbeitszeit beträgt bei einer Vollzeitstelle 39 Stunden pro Woche. Sie erhalten 29 Tage Urlaub, ab dem fünften Beschäftigungsjahr im Johanneswerk 30 Tage. 

  • Betriebliche Altersvorsorge

    Betriebliche Altersvorsorge

    5,15 Prozent Ihres Bruttogehalts bezahlen wir zusätzlich in die Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK) ein und unterstützen so Ihre Altersvorsorge. 

  • Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen

    Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen

    Im Falle einer längerfristigen Erkrankung unterstützen wir Sie mit einem Zuschuss zum Krankengeld. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Beihilfen bei Zahnersatz (bis 511 Euro brutto), bei der Geburt Ihres eigenen Kindes (256 Euro brutto) und im Todesfall Ihres Lebenspartners, Ihrer Lebenspartnerin oder Ihres eigenen Kindes (332 Euro brutto).

  • Vermögenswirksame Leistungen

    Vermögenswirksame Leistungen

    Monatlich bezahlen wir Ihnen vermögenswirksame Leistungen in Höhe von bis zu 6,65 Euro brutto.

  • Jahressonderzahlung

    Jahressonderzahlung

    Teil unseres Tarifs ist eine Jahressonderzahlung (das 13. Monatsgehalt). Sie wird in zwei Teilen ausgezahlt: Den ersten Teil erhalten Sie jeweils im November, den zweiten Teil dann im Juni des Folgejahres.

  • Jubiläumszuwendungen

    Jubiläumszuwendungen

    Lange Betriebszugehörigkeit belohnen wir extra: Wenn Sie 10, 25 oder 40 Jahre bei uns arbeiten, erhalten Sie eine Jubiläumszuwendung.

  • Sonderurlaub/Dienstbefreiung

    Sonderurlaub/Dienstbefreiung

    In Ausnahmefällen ermöglichen wir Ihnen Sonderurlaub unter Wegfall der Bezüge: Wir besprechen individuell, was Sie benötigen und wie lange Ihr Sonderurlaub sein muss.
    Zusätzlich ist auch eine Dienstbefreiung unter Fortzahlung der Bezüge möglich, und zwar bei:

    • Geburt eines Kindes (1 Tag)
    • Tod des Ehegatten/der Ehegattin bzw. des Lebenspartners/ der Lebenspartnerin (2 Tage)
    • Umzug aus betrieblichem Grund (1 Tag)
    • 25-jähriges und 40-jähriges Jubiläum (1 Tag)
    • Schwerer Erkrankung eines Angehörigen (bis zu 4 Tage)
    • Notwendiger ärztlicher Behandlung während der Arbeitszeit
    • Teilnahme an Kirchentagen (nach vorheriger Genehmigung)
    • Dringenden Fällen (bis zu 3 Tage, nach vorheriger Genehmigung)