„Das schönste Lob ist Dankbarkeit
von meinen Patienten.“

Dominik Schmid

FunktionDiplom-Psychologe in der Klinik Wittgenstein in Bad Berleburg
im Johanneswerk
seit 2011

Ich habe mich für meinen Beruf entschieden, weil…

ich ein großes Interesse habe an menschlichen, lebensgeschichtlichen Entwicklungen und Prägungen, daran gebundene Emotionen und soziale Interaktionen, im Kontext seelischer Gesundheit und Krankheit. Ich möchte Verständnis aufbauen für die aktuelle Situation des Einzelnen und dabei helfen, neue Perspektiven zu eröffnen.

Wenn ich zur Arbeit gehe, freue ich mich auf…

die gute Zusammenarbeit und die fachliche Auseinandersetzung innerhalb eines starken Teams. Außerdem kann ich hier meine Berufsziele verwirklichen: Das an die Klinik Wittgenstein angegliederte Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie ermöglicht mir, die Aus- und Weiterbildung zum Psychotherapeuten zu absolvieren.

Am Johanneswerk schätze ich, dass…

ein Arbeitsklima herrscht, in dem wir uns untereinander und den Patienten gegenüber mit Respekt, Achtung und Taktgefühl begegnen.

Ein gelungener Arbeitstag ist für mich, wenn…

ich über Rückmeldungen der Patienten erfahre, dass ich ihnen in der Bewältigung ihrer seelischen Krankheit hilfreich sein konnte – auch weil ich Verständnis für ihre individuelle Lebensgeschichte entwickelt habe. Wenn ich spüre, dass bei den Patienten neue Motivation, neuer Antrieb und neue Lebensperspektiven entstehen.

Das schönste Lob, das ich in meinem Job bekomme, ist…

wenn ich Dankbarkeit von den Patienten nach dem Ende einer stationären Therapie erlebe. Und wenn sich bei mir selbst das Gefühl einstellt, dass ich Menschen in der Bewältigung ihrer seelischen Krankheiten nützlich sein konnte.

Video: Fotoshooting